Events ZUR ZEIT
kommende Events
keine Events in den kommenden 14 Tagen
Nähere Informationen unter 'Events'

Heimspiel KM gegen USV Raiffeisen Raabs/Th.

Spielbeginn: Sa, 10.11.2018 14:00, Großweikersdorf (Google Maps)


Ballspende
VIP Mitglied Günther Leitl


Patronanz
Dragan Anelkovic



SG Blau-Weiß Großweikersdorf/Wiesendorf (KM)

Gebietsliga Nordwest/Waldviertel 2018/19

SVBW KM - USV Raiffeisen Raabs/Th.

0 : 3

Vorschau:

Spielbericht:

Das letzte Meisterschaftsspiel in diesem Jahr bestritten wir zuhause im Schmidastadion. Zu Gast war der Aufsteiger aus Raabs an der Thaya, der nach furiosem Start in die Saison nun überraschend auf dem 3. Tabellenplatz mit 29 Punkten zu finden ist. Wir belegen aktuell den 9. Tabellenplatz mit zwölf Zählern. In diesem Spiel mussten wir zusätzlich zu den langfristig verletzten Pollack und Kisser auch auf unseren Abwehrchef Wojciak krankheitsbedingt verzichten. Dafür stand der erst 15-jährige Nicolas Pirker in der Startelf. Anpfiff war diesmal ausnahmsweise am Samstag um 14 Uhr.

 
Die Gäste aus dem Waldviertel starteten selbstbewusst und spielfreudig. Wir mussten in den letzten drei Spielen ebenso viele Niederlagen hinnehmen und man merkte etwas die Verunsicherung. Auch spielerisch lief es die Letzten Partien nicht optimal für uns, und dies sollte sich, soviel kann ich schon mal vorwegnehmen, auch an diesem Tag nicht ändern. Die Spieler aus Raabs spielten einen technisch sauberen und gepflegten Fußball, mit dem sie uns auch sehr schnell gefährlich wurden. Gott sei Dank, muss man sagen, waren sie im Abschluss nicht so konsequent wie beim Herausspielen der Chancen. Bereits nach einer Viertelstunde hätten sie 2:0 führen können beziehungsweise müssen. Doch es dauerte bis zur 23. Minute bis die Gäste daraus Kapital schlagen konnten. Durch zu passives und ungeschicktes Abwehrverhalten ermöglichten wir ihnen in Führung zu gehen.

Wir fanden offensiv eigentlich fast gar nicht statt, und so kam es doch sehr überraschend, dass Arnold nur wenige Minuten später an die Stange schoss. Nachdem er auf der rechten Seite zum Ball kam, ließ er zwei Gegenspieler ob seiner Schnelligkeit stehen und sein sehr scharfer Schuss aufs lange Eck landete am Aluminium. Doch dies änderte nichts am Spielgeschehen und Raabs war weiterhin deutlich überlegen und fand einige Chancen vor. Mit einem weiteren Gegentreffer zum 0:2 Rückstand ging es in die Halbzeitpause.


In der zweiten Hälfte fanden wir etwas besser ins Spiel und standen stabiler. Auch die Gäste waren nicht mehr ganz so im Spielrausch wie in der ersten Hälfte. Dennoch war unser Spiel ziemlich zerfahren und es gab wenige Highlights. In der 60. Spielminute fing man sich dann noch das 0:3 ein.


Spätestens ab diesem Zeitpunkt war die Partie endgültig entschieden. Die Gäste schalteten einen Gang zurück und wir konnten mit unseren einfallslosen und unpräzisen Offensivbemühungen auch nicht mehr gefährlich werden. Das Spiel plätscherte anschließend vor sich hin und die letzte halbe Stunde schenk ich uns. Der Schiedsrichter pfiff pünktlich nach 90. Minuten ab und wir mussten die vierte Niederlage en suite verdauen.


Fazit:

- Verdiente Niederlage gegen einen guten Gegner mit gepflegtem Spiel
- Zumindest kämpferisch war unserer Mannschaft wenig vorzuwerfen
- Nach 4 Niederlagen in Serie hat man sich schlussendlich doch schon die Winterpause herbeigesehnt! Jetzt heißt es: Akkus wieder aufladen, die Langzeit-Verletzen wieder fit bekommen und im Frühjahr wieder angreifen!
- Nicolas Pirker mit 15 Jahren erstmals von Beginn an in der Kampfmannschaft… wir freuen uns auf weitere Einsätze unserer Jungen! Mit gut 90 Kindern und Jugendlichen in unseren Jugendmannschaften dürfen wir dann schon regelmäßig frischen Wind erwarten  Natürlich heißt es auch Geduld zu haben und sie behutsam an die Erwachsenenmannschaft heranzuführen. Am Tag danach beim 1:3 Erfolg unserer U16 gegen Ziersdorf standen wie so oft drei unserer jungen Kaderspieler zum zweiten Mal am selben Wochenende am Platz.

Vielen Dank an Günther Leitl für die Übernahme der Ballspende und an Dragan Anelkovic für die Übernahme der Patronanz!