Events ZUR ZEIT
kommende Events
keine Events in den kommenden 14 Tagen
Nähere Informationen unter 'Events'

Heimspiel KM gegen SV Horn II

Spielbeginn: Fr, 01.09.2017 20:00, 3701 Großweikersdorf (Google Maps)



SG Blau-Weiß Großweikersdorf/Wiesendorf (KM)

Gebietsliga Nordwest/Waldviertel 2017/18

SVBW KM - SV Horn II

2 : 4

Vorschau:

keine Vorschau vorhanden

Spielbericht:

Heimdebakel verschärft Krise

Wie soll man das Spiel gegen eine junge, technisch versierte Mannschaft anlegen? ... Genau: Robust im Zweikampf auftreten und so dem Gegner den Schneid abkaufen. Diese „Weisheit“ ist leicht dahingesagt, oftmals in der Umsetzung aber umso schwerer. Phasenweise gelang es uns zwar, schlussendlich war jedoch gegen die gedankenschnelleren Horner kein Blumentopf zu gewinnen. So unterlegen wie das Ergebnis vermuten lässt waren wir, zumindest in der ersten Hälfte, nicht.

Trotz des schnellen Rückstandes entwickelte sich zu Beginn ein ansehnliches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In dieser Phase hätten wir den Ausgleich durchaus verdient gehabt. Ein Stangenschuss, ein Lattenkopfball, sowie Paraden des gegnerischen Torhüters verhinderten den ersehnten Treffer.  Die Horner blieben dabei stets gefährlich und sorgten mit ihren schnellen Spielern immer wieder für Turbulenzen in unserer Abwehr.

So auch in der 35 Minute. Ein schnell angetragener Konter nach Ballverlust, dazu ein trockener Abschluss, schon stand es 0:2. Diese Situation sollte Sinnbild für die nächsten 30 Minuten Spielzeit sein. Horn war flinker auf den Beinen und gedankenschneller im Kopf.  Das 0:3 vor der Halbzeit war nur noch Draufgabe.

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste endete. Horn demonstrierte seine technischen Fähigkeiten. Obwohl man niemanden den Willen absprechen konnte, wirkte das Spiel dennoch sehr frustrierend. Wir kamen nicht einmal mehr in die Zweikämpfe. Als dann noch das 0:4 fiel, lag ein Debakel in der Luft.

Dieses blieb uns aber zum Glück erspart. Zum einen schaltete Horn einen Gang zurück, zum anderen steckten wir nicht auf. So waren es Kisser und Matthias Arnold die in der letzten halben Stunde zumindest Ergebniskosmetik betreiben konnten.

Der 2:4 Endstand ändert aber nichts an unserer punktelosen Situation auch nach diesem Spieltag!

Fazit:

-          schlechte Form, etwas Pech im Spielverlauf und ein noch immer zu großes Lazarett verschärfen unsere Krise

-          gegen die ebenfalls punktelosen Atzenbrugger muss ein Sieg her – egal wie





Den Weinstand für diese Partie betreute dankenswerterweise Bauer Lorenz.
Vielen Dank an die Sparkasse Horn-Ravelsbach-Kirchberg für die Übernahme der Patronanz und Ballspende! 

SV Horn II